Kaum zu glauben…

Weise Lebensführung gelingt keinem Menschen durch Zufall. Man muss, solange man lebt, lernen, wie man leben soll ! Seneca

So geschehen in Köln: zwei Fahrzeughalter fahren über 10 Jahre lang mit ein und demselben Kennzeichen. Es wäre nicht aufgefallen, wenn nicht einer von beiden ein Strafmandat wegen zu schnellen Fahrens (46 km/h im Stadtgebiet) bekommen hätte. Der brave Bürger (82 Jahre) wurde zum Verhör gebeten, dabei stellte sich heraus, dass er als Kraftfahrzeughalter nicht existiert. Statt dessen eine Dame mit dem gleichen Kennzeichen registriert ist. Die Polizei konnte es kaum glauben, denn so etwas hielt sie nicht für möglich. Die Nachfragen bei der Zulassungsstelle konnten nicht geklärt werden. Möglich ist, dass bei der Computerumstellung der Bürger frühzeitig “entsorgt” wurde…

Wer hat ähnlich Unglaubliches erlebt? Schreiben Sie uns Ihre Geschichte!

Related Post

Besuch des Luftwaffengeschwaders

Senioren des Vereins für Sport, Kultur und gesellschaftliches Engagement besuchten zusammen mit Senioren anderer Einrichtungen wie das Netzwerk Weiden, der Weidenhof Residenz und Probanden eines Projekts der DSHS neben einer

Engage-in-Age.de relaunched

Willkommen auf der neuen Seite von Engage-In-Age.de. Diese Seite befindet sich noch im Aufbau. Vielen Dank für Ihr Verständnis und kommen Sie uns bald wieder besuchen.

Finnlands Förderung aktiven Alters

Quelle: Herausgeber: Gremium zur Förderung Finnlands Redaktion: Ministerium für auswärtige Angelegenheiten Finnlands, Abteilung für Kommunikation, 1995 – 2020 Auf allen möglichen sozialen und kulturellen Veranstaltungen oder auch in freier Natur,